05.06.2021

Auftakt für eine "fast" normale Ausbildung

Auftakt für eine „fast“ normale Ausbildung

Am 29.5. begannen unsere Bergungsgruppe, die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr. N), die Fachgruppe Sprengen unterstützt vom Zugtrupp, welcher unter anderem die Atemschutzüberwachung übernahm, damit eine „fast“ normale Ausbildung durchzuführen.

Endlich wieder mit vollem Personal anstatt kleine Gruppen.

Um 13:00 Uhr trafen sich die Helfenden der Teileinheiten um dann gemeinsam die Grundlagen zum Thema „Bewegen von Lasten“, dieses Mal speziell das anheben und sichern von Betonteilen mittels hydraulischem Spreizer zu wiederholen. Schwerpunkt der Ausbildung war die Einweisung und Gewöhnung an den schweren Atemschutz, das Erkunden eines Tunnelsystems sowie das Retten von eingeschlossenen Personen aus dem Tunnelsystem. Dazu wurde in 2 Trupps gearbeitet und der „Einsatz“ durch die Atemschutzüberwachung (ASÜ) entsprechend überwacht.

Nach diesen Ausbildungselementen wurde noch gemeinsam der „große“ Powermoon zur Ausleuchtung des Geländes aufgebaut und getestet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: