Ribbensdorf, 14.12.2019

Knäpper (Findlinge) gesprengt

Am 14.12.19 war es dann endlich soweit.

Die Helfer der Fachgruppen Sprengen aus Halberstadt und Clausthal Zellerfeld trafen sich gegen 10:00 Uhr im beschaulichen Ribbensdorf um ca. 200 Tonnen Granit zu sprengen.

Unterstützt wurden wir von Kameraden der freiwilligen Feuerwehren Siestedt und Ribbensdorf, sowie der DLRG Ortsgruppe Halberstadt e.V.durch Helfer des THW-Ortsverbandes Haldensleben und natürlich durch den den Zugtrupp des THW-OV Halberstadt. 

Dienstbeginn war für die meisten Helfer gegen 07:00 Uhr.

 

Übungsauftrag war ein Granitstein mit einem Gewicht von ca. 200 Tonnen. Solche Steinchen stellen im Falle eines Erdrutsches die THW Räumgruppen und Straßenmeisterein vor nicht zu lösende Probleme. Aufgabe der Sprenggruppen ist es dann, mit möglichst wenig Sprengstoff möglichst viel zu erreichen.

Nebenbei musste unser frisch gebackener Sprengberechtigtenanwärter noch seine erste Sprengung absolvieren, zu der wir Ihm an dieser Stelle recht herzlich Gratulieren möchten.

Gebohrt wurde der Stein durch unsere Helfer bereits einige Tage zuvor, um am Tag der Sprengung nicht zu viel Zeit zu verlieren.

Nach erfolgtem Besatz wurde unter ständiger Messung des Zündkreises mit großen Strohballen verdämmt.


Gegen 12.30 Uhr erfolgte die Zündung.

Nach erster Kontrolle ein Voller Erfolg.

Der Streuflug beschränkte sich auf die Sprengstelle und der Stein hatte die passende Größe für eine Baggerschaufel. Nach dem Aufräumen der Sprengstelle und dem Rückbau der Zündleitung wurden die durch den Dauerregen nassen Einsatzkräfte von dem nahegelegenen Landwirt zu einer leckeren warmen Suppe sowie kalten und warmen Getränken eingeladen, vielen Dank dafür.

Nach Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft endete der Tag gegen 18 Uhr an der Unterkunft.

Vielen Dank an alle beteiligten Kräfte, es war wieder eine super Zusammenarbeit.



Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: