17.02.2021

Wir für Euch, wir für den Landkreis Harz, wir gegen den Schnee….

Eine kleine Bilanz einer einsatzreichen und kräftezehrenden Woche, für Mensch und Maschinen.

Für die Kinder war der einsetzende Schneefall eine willkommene Abwechslung und auch viele Erwachsene nutzten die Zeit für ausgiebige Winterspaziergänge. Nur leider hatte der Schneefall nicht nur schöne Seiten. Bereits nach kurzer Zeit waren die Straßen, Wege und Schienen durch hohen Schnee und Schneeverwehungen nicht mehr oder nur schwer passierbar. Der Bus- und Bahnverkehr wurde eingestellt, LKW und PKW hatten große Probleme.

Unser Einsatz begann am Sonntag mit der Unterstützung eines Medizintechnik-Unternehmens in Halberstadt, hier wurden die Zufahrten auf dem Werksgelände beräumt, um die Logistik zur Versorgung u.a. von Krankenhäusern mit medizinischen Produkten nicht zu gefährden.

Im Auftrag des Eigenbetriebes Rettungsdienst Landkreis Harz, wurden Schneemassen an Standorten Halberstadt und Wernigerode beräumt.

Unterstützung bekam das Veterinäramt des Landkreis Harzes wegen Tierwohlgefährdung, ein Schäfer konnte nicht mehr zu seiner Herde gelangen, auch hier half das THW einen Weg durch die Schneemassen zu bahnen.

Ab Montag wurden zusammen mit dem Ortsverband Quedlinburg zeitweise bis zu 3 geländefähige Fahrzeuge in Bereitschaft gehalten, um ad hoc festgefahrene LKWs aus dem Schnee zu ziehen und die Verkehrswege im Landkreis Harz freizuhalten. Die eingesetzten Kräfte führten in der Zeit u.a. in Halberstadt, Wernigerode, Ilsenburg, Quedlinburg und auf der B27 zw. Hüttenrode und Elbingerode mehr als 20 LKW-Bergungen durch.

Ab Dienstag unterstützte unsere Fachgruppe Räumen den Winterdienst in Halberstadt und der Stadt Blankenburg, um in der ersten Akutphase wichtige Verkehrswege freizubekommen. Zum Einsatz kam das Bergeräumgerät (Teleskoplader und LKW-Kipper) des Ortsverbandes Halberstadt sowie unterstützend ein Kipper des THW OV Quedlinburg sowie der freiwilligen Feuerwehr Halberstadt. Unterstützt wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Cattenstedt, welche ebenfalls mit der Beräumung und den Abtransport der Schneemassen beschäftigt war.

Durch die Quedlinburger Kameraden wurde eine Industriehalle sowie die Fahrzeughalle der freiwilligen Feuerwehr Quedlinburg abgestützt, da sich die Dächer unter der Schneelast bereits verformten. Wir unterstützen hier am Mittwoch und Donnerstag mit je 6 bzw. 4 Helfern und am Freitag mit 18 Helfern die Abstützarbeiten.

 

Unser Dank gilt den Familien, den Kindern und den Arbeitgebern unserer eingesetzten Kameradinnen und Kameraden ohne deren Verständnis und Unterstützung eine so umfangreiche Hilfe nicht möglich gewesen wäre.

Ein herzliches Glück Auf!

Euer THW-Ortsverband Halberstadt


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: