Bewirke-etwas-Tag / Elterntag 2021

Schon gewusst? Der 23.10.2021 ist laut kleinem Kalender der „Bewirke-etwas-Tag 2021“

Bewirke etwas bedeutet etwas aktiv tun, dass sagten sich unsere 8 „jungen Lebensretter“ auch.

Also fand sich am 23.10.2021 ab 09:00 Uhr unsere Jugendgruppe im Ortsverband ein um genau diesen „Bewirke-etwas-Tag“ für ihren jährlichen Elterntag zu nutzen.

Die Vorbereitungen zogen sich bis ca. 14:00 Uhr hin, dann stieg die Aufregung – die Eltern trafen ein. Nach einer kurzen Begrüßung begann der Elterntag mit dem Bericht über das Jahr 2021, ein paar Bildern der letzten Veranstaltungen, der Bekanntgabe von Terminen für das Jahr 2022 und den Wahlen der Ortsjugendleiterinnen, der Jugendsprecher und der Kassenprüfer. Natürlich alles unter den Augen der Eltern. Gewählt wurden: Bianca Puse als Ortsjugendleiterin und Stefanie Puse als Stellvertreterin. Als Jugendsprecherinnen begrüßen wir Lena Schäfer und Leonie Okaty in unseren Reihen. Damit die Finanzen stimmen haben sich Malte Schäfer und Ole Bruse bereit erklärt das Amt der Kassenprüfer zu übernehmen. Herzlichen Glückwunsch euch Allen.

So, dass wäre geschafft. Jetzt noch Kaffee und Kuchen und dann endlich nach draußen. Schließlich wollten unsere 8 Junghelferinnen und Junghelfer zeigen was sie draufhaben. Also hieß es gegen 15:30 Uhr antreten zur Einweisung und zur Überwindung des Hindernisparcours. Unsere Jugendgruppe teilte sich in zwei Gruppen und jede absolvierte den aufgebauten Hindernisparcours. Dazu musste ein Dummy auf einer Krankentrage durch ein, auf dem Boden, gespanntes „Spinnennetz“, über eine Wippe, dann über unsere Übungsstrecke für die Stiche und Bunde (Knoten) transportiert werden. Gar nicht so leicht! Musste die Trage doch über die Knotenstrecke und unsere Junghelferinnen und Junghelfer nochmal durch ein „Spinnennetz“ durch und das Ganze natürlich so, dass unser Dummy unbeschadet ankommt. Bevor die Krankentrage aber endgültig abgelegt werden konnte, hieß es für unsere „jungen Lebensretter“ noch ab durch den „Tunnel“. Der Hindernisparcours stellt eine Teamaufgabe für das Leistungsabzeichen der THW-Jugend dar. Natürlich sollten nicht nur die Kinder und Jugendlichen etwas bewirken. Also hieß es auch für die Eltern ab auf die Strecke. Mit einem gemütlichen Abendessen vom Grill und Zeit für Gespräche mit den Ortjugendbeauftragten und Ausbildern klang der Tag dann gegen 19:30 Uhr aus.

nach oben